Ein Lächeln...

Hey Leute :)

Nach den düsteren Gedanken über den Tod möchte ich heute über etwas Schönes schreiben. Heute geht es ums Lächeln :)

 

Lächeln ist eine erstaunliche Erfindung der menschlichen Mimik. Selbst die grimmigsten Alten werden dadurch plötzlich zu symphatischen Menschen.

Ein Lächeln bricht das Eis zwischenmenschlicher Beziehungen schon in der ersten Sekunde, in der man einen Menschen kennenlernt.

Das Gegenüber verliert ein wenig die Scheu. Beide kommen besser ins Gespräch.

 

Wagt einen kleinen Selbstversuch: Wenn ihr irgendwo seid, wo ihr regelmäßig unbekannten Menschen über den Weg lauft, sie vielleicht sogar grüßt, dann lächelt sie einfach einmal an. Egal, ob der jenige fröhlich, oder traurig, grimmig oder konzentriert guckt. Ihr werdet erstaunt sein, wie viele Menschen zurück lächeln und wie symphatisch Menschen auf einmal wirken können, wenn sie einfach nur lächeln :)

 

Ein Lächeln kann nicht nur Ausdruck von Freude sein. Es kann traurig wirken und Mitgefühl geben, es kann triumphierend sein (was meist nicht so gut beim Gegenüber ankommt), es kann mitfreuen, kann ausdrücken, dass man sich nicht traut jemanden anzusprechen oder es drückt halt doch die pure Gute Laune und Freude aus.

Natürlich muss ein Lächeln angebracht sein. Niemand würde z.B. auf einer Beerdigung lächeln... oder vielleicht doch? Da hätten wir dieses traurige Lächeln, was die Augen nicht erreicht. In diesem Fall vermutlich ein in schönen Erinnerungen schwegendes Lächeln, das sich über schöne Moment freut, aber auch darum trauert, dass es für immer vorbei ist.

Doch ich schweife wieder richtung Tod ab... ich wollte doch etwas Positives schreiben!

 

Ein Lächeln kann eine Situation entschärfen, um Verzeihung für die falschen Worte bitten.

Das schönste und reinste Lächeln ist jedoch das positive Lächeln der Lebensfreude. Man kann Menschen damit anstecken. Sie spüren die Freude und lassen sich mittragen, doch das Lächeln muss ehrlich sein, sonst funktioniert es nicht.

 

Hütet euch vor dem Lächeln als Maske. Ein aufgesetztes Lächeln, sei es, um die Traurigekeit im Herzen zu verbergen, oder einfach nur aus geschäftlichen Gründen (wie z.B. das "Geschäftslächeln" einer Verkäuferin), werden oft schnell durchschaut. Vorallem von Personen, die einen gut kennen. Menschen spüren es, wenn man sich hinter seinem Lächeln versteckt und sie reagieren meist nicht positiv darauf.

 

Ihr fragt euch bestimmt, warum ich dies alles hier schreibe...?

Nun, es ist eine sehr wichtige Erfahrung meines Lebens. Ich lächle sehr viel, denn es bereitet mir Freude, wenn sich die Menschen in meiner Umgebung wohlfühlen und sich freuen, dass ich da bin, auch wenn sie mich noch nicht lange kennen.

Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man als Physiotherapeutin zu einem neuen Patienten kommt, der erst noch skeptisch ist. Man lächelt ihn an, baut ein kleines Gespräch auf und geht wieder. Wenn man am nächsten Tag den Raum mit einem freundlichen "Guten Morgen!" betritt und als erste Reaktion ein ehrliches Lächeln geschenkt bekommt hat man das Gefühl die Sonne geht auf und man muss wieder lächeln. So setzt sich der Tag dann fort und am Ende weiß man, warum man so gern mit Menschen arbeitet :)
Natürlich will ich hier nicht die Rosarote Brille aufsetzen und behaupten, dass es bei jedem menschen klappt, aber es funktioniert bei Vielen.

 

Also, wenn ihr euch gut fühlt, dann lächelt die Menschen in eurer Umgebung an und die Welt erscheint gleich ein wenig freundlicher.

Wer Sonne in die Herzen der Menschen bringt, der darf sich später von ihrem warmen Licht bescheinen lassen. :)

Nennt mich naiv, aber das ist meine Meinung ;)

Vielleicht habt ihr ja auch eine Meinung dazu, dann würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir schreibt

 

Lg Faith

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tagträumerin;) (Samstag, 09 Februar 2013 16:47)

    Halli Hallo!
    Ich finde das nicht naiv, das ist mehr die Positivität (ich erfinde mal eben so ein Wort) die vielen Leuten meiner Meinung fehlt!
    lg. Tagträumerin;)

  • #2

    Rose (Samstag, 16 Februar 2013 20:55)

    Ich finde es überhaupt nicht naiv.
    Was du denkst und fühlst, strahlst du aus..es merkt man auch bei einem Lächeln. Und solche Menschen ziehst du auch an..wenn es dir gut geht, kommen auch mehr freundliche Menschen zu dir oder reagieren auch freundlicher. :) Was du gibst, kommt zurück zu dir!

    "Lache und die Welt lacht mit dir"..kluge Worte, nicht nur umsonst gesagt :)

  • #3

    faiths-welt (Sonntag, 17 Februar 2013 12:25)

    @Tagträumerin: Danke :)
    Ja, ich denke es ist traurig, dass viele Menschen das Lächeln "verlernt" zu haben scheinen. Ich sehe tagtäglich wie viel mir dieses Lächeln gibt und finde es schön, dass du meine Meinung teilst :)

    @Rose: Auch ein Danke an dich :)
    Ja, das ist richtig. Ich bin ein von Natur aus fröhlicher Mensch und es freut mich, wenn ich Menschen damit "anstecken" kann :)
    Ja, manchmal habe ich sogar das Gefühl es kommt mehr zurück, als man gegeben hat und das ist wundervoll :)
    Es zeigt, dass man doch kein Schwein sein muss, um auf dieser Welt, in unserer Gesellschaft existieren zu können.

    Kluge Worte, da hast du Recht :)